2. Grand Prix Turnier 19.11.2016

Am Samstag, dem 19.11.2016 hatten wir unser zweites Turnier der Grand Prix Serie.
Insgesamt nahmen 41 Teilnehmer/innen aus L├╝neburg, Bremen West, Hagen und Fredenbeck daran teil. Auch einige Sch├╝ler/innen der Elbmarschenschule waren mit dabei.

Die Gruppe 1 (erste und zweite Schulklasse) spielte erneut bei getrennter Wertung bei der Gruppe 2 (3. und 4. Klassen ) mit. Ebenso die j├╝ngsten, die noch keine Schule besuchen. In der Gruppe 1 konnte sich, wie bereits beim ersten Turnier, der L├╝neburger Finn Helms durchsetzen. Zweiter wurde Tammo Stindt vom SK Bremen West, gefolgt von Christian Maaser aus L├╝neburg.
In der Gruppe 2 setzte sich Thomas Fuchs mit 6 Punkten an die Spitze, gefolgt von Paolo Hinz punktgleich, allerdings mit etwas schlechterer Buchholz auf dem zweiten Platz und den dritten Platz belegte Anton Mras punktgleich mit Jarle Ehrhardt.

In der Gruppe 3 der weiterf├╝hrenden Schulen bis 1300 konnten sich auf den ersten 4 Pl├Ątzen Vereinsmitglieder durchsetzen, gefolgt von den Sch├╝lern und Sch├╝lerinnen der Elbmarschen Schule. Auf den ersten Platz kam ungeschlagen Aria Jafarzadeh , Punktgleich jedoch nach Buchholzwertung in folgender Reihenfolge auf Platz 2 Lukas Ristow, Platz 3 Tim Evers und ├Ąrgerlich auf den vierten Platz gedr├Ąngt Thies Meltzner.

In der Gruppe der Erwachsenen oder Spieler ├╝ber 1300 nahmen dieses mal nur Hauke Utecht , Anatoli Wildt , Sebastian Buchholz und Nico Ahlf daran teil. Nico und Sebastian h├Ątten zwar noch in der Gruppe 3 mitspielen k├Ânnen, suchten aber Gegner wie Hauke. Gespielt wurde in einem Rundenturnier mit hin und R├╝ckrunde und da Anatoli und Nico punktgleich waren, musste der zweite Platz ausgeblitzt werden. Aber auch da gab es nach vorgeschriebenen Regeln keinen Gewinner also hat der Gruppenleiter Marvin kurzerhand beschlossen, dass es statt einem Los auch mit Schnick, Schnack, Schnuck entschieden werden konnte. M├Âglich ist alles, wenn die Teilnehmer mitmachen. So konnte sich Hauke als erster ├╝ber Preisgeld freuen und auch Anatoli und Nico.

F├╝r die Tabelle bitte die ├ťberschrift anklicken. Bilder folgen noch.

Jugendliga und Jugendlandesklasse

Heute wurden die verschobenen Wettk├Ąmpfe der Jugendlandesklasse in Stade gegen Uelzen ausgetragen.
Stade 2 spielte mit Lukas Ristow, Thies Meltzner, Tim Evers und Jarle Ehrhardt. Sie mussten sich der Uelzener Mannschaft 2 mit 1:3 geschlagen geben , konnte aber gegen Uelzen 3 alle Partien gewinnen.
Stade 3 Mannschaft war in Erstbesetzung mit Bente Z├Âllner, Paolo Hint, Thomas Fuchs und Aria Jafarzadeh angetreten und konnte gegen Uelzen 3 mit 3:1 gewinnen und erreichte gegen Uelzen 2 ein 2:2.

Die Jugendligamannschaft Stade 1 musste die lange Reise nach Papenburg antreten. Ein Dank an Urte f├╝r die Fahrdienste. Angetreten waren Tobias Dittmann, Max Fragel, Justus Bargsten, Moritz Hammann, Jan Kragge und Hauke Utecht.
Nach dem grandiosen Sieg beim ersten Kampf mit 6:0 gegen Nordhorn-Blanke, konnten auch jetzt unsere Jungs mit 4,5 zu 1,5 Punkten gegen den SC Papenburg 2 Mannschaftspunkte sichern.

1.Punktspiel 30.10.2016

Stade 1 verliert 3:5
Stade 2 gewinnt 5,5 : 2,5
Stade 3 siegt 6:2
Stade 4 gibt sich Stade 5 mit 2:4 geschlagen
Stade 6 Gegner aus Buchholz ist leider nicht angetreten.

9. Grand Prix 2016/2017

Es kann sich jetzt schon flei├čig f├╝r die f├╝nf Turniere angemeldet werden.

Ausschreibung Grand Prix      

Anmeldung      

Sommerfest 18. September 2016

Einladung Sommerfest

Auch in diesem Jahr m├Âchte der Stader Schachverein f├╝r alle Mitglieder, deren Begleitung und Familien, aber auch f├╝r alle anderen Interessierten, die mehr ├╝ber uns erfahren und uns kennenlernen m├Âchten, ein Sommerfest veranstalten.

Wann ?
Sonntag, den 18. September 2016

von 10.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr

Wo ? Berufsbildende Schulen II, Gl├╝ckst├Ądter Stra├če 13, 21682 Stade
Neben einem Familien - Schachduell mit Zweierteams aus
ÔÇ× JUNG gegen JUNGGEBLIEBENE ÔÇť - Schachspieler

sind auch Aktivit├Ąten f├╝r alle (egal welchen Alters oder Fitnesstand oder schachlichem Interesse) geplant z.B. Quiz- und Geschicklichkeitsspiele. Die Teams werden je nach Teilnehmeranzahl eingeteilt. Wer kein schachspielendes Familienmitglied hat, findet bestimmt einen Partner vor Ort.
F├╝r ein gemeinsames Buffet w├Ąre es nett, wenn jeder eine Kleinigkeit (Brot/Brezel, Frikadellen, Rohkost, Kuchen oder Finger-food, etc.) dazu beisteuern k├Ânnte. Getr├Ąnke werden kosteng├╝nstig angeboten. Anmeldung ist nicht n├Âtig.
Bei Fragen bitte an Carmen wenden Cvoege@t-online.de oder 0160/99084962